Dienstag, 1. April 2014

Meister der Retouren

Kleider ...

In letzter Zeit habe ich es zu einer wahren Meisterschaft im Zurücksenden von Bestellungen gebracht.
Angefangen hatte es vor ein paar Wochen mit einem Paket von Dorothy Perkins. Ich weiß, dass gerade Dorothy Perkins bei einigen von Euch sehr angesagt ist. Wahrscheinlich macht es einen Unterschied, ob man 20 bis 30 ist oder 60. Jedenfalls habe ich kein Teil aus der Bestellung behalten.


Heute Morgen habe ich die komplette Lieferung von Bader, die ich gestern in meinem Beitrag "Behalten oder zurückschicken" vorgestellt habe (sowie ein weiteres Kleid, dessen Farben mir in natura nicht gefallen haben, und ein Paar Schuhe, weil zu unbequem), zurückgeschickt.


Auch das schöne, lange Kleid, das allgemein Zuspruch fand, habe ich wieder eingepackt. Eigentlich hat es mir sehr gut gefallen. Ich schrieb aber auch, dass es in der Taille derzeit genau passt, es hat keinen Spielraum mehr. Schon wenn ich ein Kilo zunehmen würde, wäre es knapp. Da ich dieses Kleid sicher nur zu besonderen Gelegenheiten tragen würde, wäre es sehr ärgerlich, wenn die Gelegenheit gekommen wäre und es dann nicht passt. Ich habe mir das Kleid auch von innen genau angesehen, ob man es ggf. in der Taille etwas erweitern könnte. Nein, die Seitennähte im Oberteil sind durch das Futter unzugänglich und ertastet habe ich, dass die Naht knapp gehalten ist.  Also habe ich mich gegen dieses Kleid entschieden, auch, weil es für ein Synthetikkleid relativ teuer ist. Ich habe mir aber vorgenommen, zum Ende der Saison nochmal danach zu schauen. Falls es deutlich reduziert würde, würde ich es evtl. doch nehmen.

Was die drei anderen Kleider betrifft, so hat sich für mich bestätigt, dass einfache T-Shirt-Kleider für meine Figur wohl nicht optimal sind. Ein paar Abnäher hier und da, ein angesetzter Rock, Muster auch auf der Rückseite "tun etwas für mich". (So würde Guido Maria Kretschmer das jetzt wohl formulieren.) So ganz ohne alles - das ist für mich wohl zu wenig.

Gestern traf auch noch a parcel from Great Britain ein. Ich hatte mir diese Teile von Cut for Evans bestellt - in Größe 48/50. 

Foto 3 von The Cut for Evans Strickrock, Mehrfarbig
"Mal was anderes", dachte ich, "Architektur am Kleid". Die beiden Teile sahen auch gut aus, der Rock mit kniebedeckender Länge. Aber ... beide Teile viiieeel zu groß! Nicht nur ein bisschen zu groß, sondern um mehrere cm zu groß. Die Teile hingen an mir herunter wie ein Sack. Kleiner, also in 44/46, gab es den Rock schon zum Zeitpunkt meiner Bestellung nicht mehr. Also habe ich auch diese Teile heute morgen zurückgeschickt.

 ... und Schuhe


Behalten habe ich dagegen diese absolut bequemen (und extrabreiten) Schuhe von Vamos-Schuhe, die nach einer Wartezeit von mehreren Wochen letzte Woche eintrafen. Es ist mir bewußt, dass diese Schuhe bei den meisten wahrscheinlich ein müdes Lächeln hervorrufen. Das ist auch gut so, denn es bedeutet, dass Ihr Schuhe Eurer Wahl noch schmerzfrei tragen könnt.
Mein Entscheidungskriterium für Schuhe ist leider: stöhne ich vor Schmerzen, wenn ich hineinsteige, oder stöhne ich nicht. Darin laufen zu können, ist dann die nächste Bewährungsprobe. Bei diesen Schuhen stöhne ich definitiv nicht.




Lederschuhe von Ara über Vamos-Schuhe (auch die Schleifen sind aus Leder).

Nachdem ich Euch von meinen verschiedenen fehlgeschlagenen Einkaufsversuchen berichtet habe, schildere ich in meinem nächsten Beitrag wieder einen Erfolg.

Kommentare:

  1. Schade. Das lange Kleid fand ich sehr schön an Dir, irgendwie feenhaft.....
    Bei Evans hab ich das Gefühl, die rechnen die Größen von englischen auf deutsche falsch um. Als ich noch direkt in England bestellte, kaufte ich Jeans in Größe 20, was der 48 entspricht. Wenn ich jetzt auf der deutschen Seite die 48 bestelle, bekomme ich die 22, die dann zu groß ist. A weng chaotisch, würde man bei uns sagen ;). Hab grad bei Evans ein Kleid bestellt, mal sehen, obs passt. Ärgerlich sind nur die Rücksendekosten.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      ich drück die Daumen, dass das Kleid von Evans Deinen Erwartungen entspricht.
      "A weng" - stammst Du aus Schwaben oder Franken?
      Liebe Grüße
      Neumon

      Löschen
  2. Guten Morgen Neumon,
    gut erkannt, aus Unterfranken bin ich!
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen