Freitag, 2. Mai 2014

Sew along: blau machen - Schnittauswahl


Blau machen Sew along 2014


Hoffentlich habe ich mir nicht zu viel vorgenommen ...

Mit dem Nähen ist es so eine Sache: man muss auch durchhalten und dranbleiben ...
Bei der Durchsicht meiner Stoffe habe ich angefangene Teile entdeckt, zugeschnitten, vorgeheftet ... oh Schande. Sie fertig zu nähen hätte keinen Sinn, weil sie nicht passen würden.
Und derzeit verändert sich meine Figur wieder - ich bin gespannt wohin die "Reise" diesmal geht. Bei "blau machen" will ich mir deshalb vorläufig keinen aufwendigen Schnitt vornehmen und mir keine zu hohen Ziele stecken.

Das "vernünftige" Projekt wäre ein Rock

... am besten in einer meiner Lieblingsformen: glockig, diagonalgeschnitten - und leicht zu ändern.
Anfang des Jahres habe ich aus Burda 02/2002 diesen Schnitt kopiert, ich werde ihn anpassen oder nochmal kopieren müssen, damit er passt. Ja, dieser Schnitt ist schon recht alt, aber eben zeitlos. Lediglich die Länge werde ich ändern. Ich hoffe, dass der Stoff dafür reicht.


Das nächste "vernünftige" Projekt wäre ein Kleid aus diesem Stoff...

Zu diesem Stoff, fließender Viscosekrepp, habe ich bereits die Nähzutaten Garn, Futter und RV, also im Prinzip alles, um meinen Stoffvorrat endlich etwas abzubauen. Leider ist der Stoff nicht elastisch, was von vornherein einige moderne Schnitte ausschließt. Dieser Kreppstoff verrutscht leider beim Zuschnitt und die Nähte schnurren beim Versäubern mit Zickzackstich zusammen. Gibt es dafür Tricks?
Ausgewählt habe ich den Schnitt aus Burda 05/2014, werde ihn allerdings modifizieren, damit ich mit 3 m Stoff statt der erforderlichen 4,20 m auskomme. Ich verzichte z. B. auf den Volant. Außerdem will ich das Kleid normal füttern und kein extra Unterkleid dafür nähen.


Resteverwertung

Von diesen Stoff, ebenfalls ein Viscosekrepp ohne Stand, sind noch ca. 1 m vorhanden, das reicht nur noch für einen ganz einfachen Sommerrock. Auch hier gilt die Devise: Bestände abbauen und Reste verwerten.

Meine Nähmaschinen sind 50 Jahre alt (Singer) und 25 Jahre alt (Pfaff). Zum Versäubern gibt es nur den Zickzackstich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen