Mittwoch, 11. Juni 2014

48=46=20=50??? / Size matters - sometimes

Manchmal kommt es auf die Größe an

Vor kurzem habe ich dieses Kleid vorgestellt, das mir mittlerweile zu groß ist. Nun habe ich es kleiner bestellt - und siehe da, ich kann den Unterschied gut erkennen. Ihr auch?

Rechts die kleinere Größe sitzt deutlich besser, auch in der Länge. Das größere (links) hängt ein bisschen traurig an mir herab.

Zu klein ist nix, zu groß aber auch nicht. Size matters!
Kleid von bonprix


Nun werde ich das Kleid individualisieren, also die große Spange austauschen gegen eine kleinere in Grüntönen.
Das Muster und besonders die Grüntöne mit einem Schuss blau gefallen mir gut.
Ich überlege mir, anschließend auch noch die Länge zu ändern. Ich liebe lange Röcke, bin aber kein Freund der Maxilänge. (Es sei denn, es handelt sich um Anlasskleidung.)



Für mich heißt es nun auch Abschied nehmen von meinem langen Schopf, den ich hier noch einmal dokumentiert habe. Ab morgen Mittag wird mein Haar wieder ein Stückchen kürzer sein. Eigentlich schade.

48=46=20=50???

Messen lohnt sich!

Auf die Größe kommt es an - und auf das Messen!
Die deutschen Bekleidungsgrößen sind genormt? Weit gefehlt! Ich habe mir die Größentabellen einiger Anbieter und Hersteller angeschaut und dabei hat sich meine Vermutung bestätigt, dass sie doch recht unterschiedliche Werte aufweisen.
Nehmen wir z. B. die Größe 48 aus der Maßtabelle bei Peter Hahn, die vermutlich für die Eigenmarken verwendet wird. Bei Emilia Ley käme ich mit 46 aus, wahrscheinlich auch bei Basler. Bei pink clove müsste es eine 20 sein, wollte ich selber nähen, wäre ich bei Burda oder Ottobre sogar schon bei 50!
Kein Wunder, dass ich mich bei Emilia Ley und Basler immer über die gute Passform gefreut habe. ;-)
Bonprix scheint etwas mehr Weite an der Hüfte zu spendieren, dafür ist Navabi wohl großzügiger in der Taille. Und wer hätte es gedacht, der Große Größen Spezialist Meyer Mode knausert an allem ein bisschen.
Und zwischen Größe 46 bei asos und 48 bei asos curve klafft eine nicht unbedeutende Lücke.
Also: im Zweifelsfall messen!



Anbieter/Hersteller
Peter Hahn Meyer mode bonprix navabi emilia ley basler asos pink clove yours Clothing * Burda Ottobre
Größe 46






18 18

Oberweite
103-107 102 - 106 103-107 102-107 107 - 112 109-114 101 109 109 104 104
Taille
88-93 85 - 90 87-91 88-93 90-94 90-95 83 94 92 86 86
Hüfte
109-112 108 - 111 111-115 106-112 113-116 116-121 108,5 114 113 110 110
Größe 48






20 20

Oberweite
108-113 107 - 112 108-113 107-113 113-117 115-120 116 114 115 110 110
Taille
94-99 91 - 96 92-96 93-100 95-99 96-101 98 99 98 92 91
Hüfte
113-116 112 - 117 116-120 111-117 117-122 122-127 123,5 119 119 116 115
Größe 50






22 22

Oberweite
114-119 113 - 118 114-119 113-119 118-125 121-126 122 119 121 116 116
Taille
100-106 97 - 102 97-102 100-106 100-106 102-107 104 104 104 98 97
Hüfte
117-121 118 - 123 121-125 116-122 123-128 128-133 129,5 124 125 122 120
 


Kommentare:

  1. Das Kleid steht dir so so gut! Die Farben, der Schnitt. Ich würde es lang lassen, aber wenn's dir anders besser gefällt, dann ab mit der Länge :D

    Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Mein Gott, hast Du Dir eine Arbeit mit der Tabelle gemacht! Aber sehr sehr praktisch, warum ist da vorher noch niemand drauf gekommen? Werd ich mir auf jeden Fall ausdrucken, Danke!
    Ach ja, und das Grün steht Dir wirklich wunderbar, mir gefällt das Kleid in dieser Länge auch gut, ist aber sicher so seltener einsetzbar.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen