Mittwoch, 2. Juli 2014

Gern getragen im Juni

Tageweise Sommer

Erinnert Ihr Euch? Es gab sie tatsächlich - vereinzelte richtig warme Sommertage mit Temperaturen über 25 Grad. Und was trug ich da besonders gern?
Kleider!!!  Und zwar diese hier:




 
Kleid 1, 2 und 4 von Adler Mode, Kleid 3 von Mode 58

Und wieder Strickjäckchenwetter

Aber leider gab es dann auch wieder Strickjäckchentage - oder zumindest waren Ärmel sinnvoll.

Wollen wir hoffen, dass der Sommer im Juli länger zu Gast bleibt.


Pfauenfedernkleid von Bader (Nr 6), Kleid in türkis von Emilia Ley (Nr 8)

 

Vom Sinn und Unsinn meines Monatsrückblicks

Mein Monatsrückblick führt mir vor Augen, ob ich Neuanschaffungen getragen oder mich doch lieber in Altbewährtem bewegt habe. 
Nun, diesen Monat überwogen die Anschaffungen dieses Jahres, aber es gibt immer noch eine Rock-Shirt-Kombination vom Anfang dieses Jahres, die noch nicht zum Zuge kam. 
War es ein Fehlkauf, einfach überflüssig?  - Die nächsten Monate werden es zeigen.

Auf jeden Fall macht mir meine Auswahl deutlich, dass ich Farbenfrohes bevorzuge - auch wenn ein schwarz-weißes Kleid zu meinen Favoriten gehört.
Älteren Frauen wird oft nachgesagt, dass sie wie graue Mäuse in neutralem beige herumlaufen. Nach allgemeinem Verständnis gilt das als "schlimm". Mitunter wird es aber als "noch schlimmer" angesehen, wenn Frau sich grell-bunt kleidet. (Die Steigerung wäre dann nur noch zu kurze und zu enge Kleidung.) 
Was meine Farbwahl anbelangt, fühle ich mich wohl und auf der "sicheren Seite". Mein äußerst gesundes Selbstbewusstsein sagt mir: ich darf das, ich kann es mir leisten.;-))) Und wenn mein Selbstbewusstsein einmal nicht so strotzt, dann sage ich mir immerhin: wenn nicht jetzt, wann dann?

Erst einige Zeit nach dem Erstellen dieses Beitrags fiel mir auf, dass alle hier gezeigten Kleider aus Jersey mit Elastan sind. Offenbar ist Bequemlichkeit Trumpf.

 

Und wieder lockt der Ausverkauf - zumindest ein bisschen

Beim magischen Schriftzug SALE konnte ich bisher widerstehen. Jedoch halte ich insgeheim bereits Ausschau nach einem Badeanzug. Diese Anschaffung ist nicht dringend, denn ich habe genügend Badeanzüge. Bei mir ist es aber schon Tradition, jedes Jahr zum Ausverkauf nach einem Badeanzug (ein Tankini tut es "zur Not" auch) zu schauen und wenn ich einen ganz tollen finde, herabgesetzt, versteht sich, dann gönne ich ihn mir auch. Manchmal gehe ich leer aus, aber das ist eher selten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen