Labels

Freitag, 6. Dezember 2019

Gedanken zum Advent 2019

Der WKSA2019 läuft - und ich bin diesmal nicht dabei. 2014 und 2015 waren die Jahre in denen ich teilgenommen habe - und es hat mir großen Spaß gemacht. Vielen Dank dafür an die Organisatorinnen!

Frau Nähfreundin, Susan, hatte auf ihrem Blog einige Gedanken zum Advent, zum Nähen von Weihnachtskleidern und zur Vorbereitung des Familienfests geschrieben und mir damit aus dem Herzen gesprochen ...
In der Tat ist es schon fast Stress, wenn in der Küche noch die letzten Vorbereitungen zum Weihnachtsessen laufen und man sich gleichzeitig auch noch "schick machen" soll. Aufwendiges Styling ist da eigentlich nicht drin. Bei mir hat sich bewährt, dass ich mir festlichen Rock und Pulli zurecht lege und in den letzten 5 Minuten vor Bescherung und Abendessen mich schnell umziehe und mich nochmals kämme - mehr Zeit ist nicht.
Wenn man ausgeht, ist das natürlich was anderes. Da könnte ich mir Zeit nehmen fürs Styling - aber Weihnachten verbringen wir lieber zu Hause.

Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich wirklich jedes Jahr zu Weihnachten ein neues Kleidungsstück brauche und bin zu dem Schluss gekommen - nein! Zu meiner Lebenssituation passen Rock und Oberteil besser als ein Kleid und ich habe schöne Röcke, die ich tatsächlich nur um die Weihnachtszeit trage. Warum sollte ich also nicht etwas aus meinem Bestand tragen?



Diese Kombination in schwarz-blau werde ich sehr wahrscheinlich an Heiligabend 2019 tragen.